Sohn will keine Ausbildung machen schlimm?

vroniK
Dabei seit: 14.02.2019
Beiträge: 1
Als Eltern macht man sich Sorgen. Unser Sohn war sehr schlecht in der Schule, immer so knapp schaffte er es in die nächste Klasse.
Auch er verstand nicht, wieso ihn alle zu einer Berufsausbildung drängen. Er hatte bereits ein Ziel. LKW Fahrer zu werden wie sein Grossvater. Das hat er jetzt auch erreicht und ehrlich gesagt. Er verdient sehr gut in dem Unternehmen wo er jetzt arbeitet. Mehr als mancher Handwerker mit Berufsausbildung. Mehr als mein Mann.

Er ist zwar immer unterwegs und man sieht ihn kaum. Aber er ist glücklich und spart sich sein Geld für die USA. Dort will er dann die grossen Lastwagen fahren.
Lovely
Dabei seit: 03.04.2010
Beiträge: 14
Dein Sohn trifft ja seine eigenen Entscheidungen. Er kommt für seinen Unterhalt auf und hat ja auch seine Visionen. Du kannst ihm lediglich mal die verschiedenen Varianten aufzeigen, welche es gibt. Er wird bestimmt seinen Weg gehen. Er kann auch noch später einen Abschluss machen auf dem Erwachsenenweg Art. 32 , ist heute überhaupt kein Problem.



Lebe jeden Tag als seis dein letzter
Hanni123
Dabei seit: 17.06.2019
Beiträge: 5
Ich habe mir bei meiner Tochter auch den Mund fusselig geredet. Sie hatte einfach keine Lust mehr in die Schule zu gehen, wollte aber auch keine Lehre anfangen. Sie wollte einfach das Leben genießen, die Zeit mit Freunden verbringen und gar nichts tun. Auf der Seite (gelöscht) habe ich dann diverse Jobmessen gefunden und bin einfach mal mit ihr zu einer solchen in unserer Nähe gegangen. Die Aussteller sind zum Großteil sehr überzeugend und können gut mit Jugendlichen reden. Jetzt macht meine Tochter ein duales Studium.

<<<<Link gelöscht>>>>
Moderation

Liebe Grüße!