Versuch mit Dyslexie-Leselampe

Bastelpapa
Dabei seit: 19.09.2019
Beiträge: 1
Hallo zusammen

Ich bin vor ein paar Monaten auf einer Forschungsarbeit zum Thema Dyslexie gestossen - dort wird mit speziell gepulstem Licht offenbar eine signifikante Leseverbesserung bei Legasthenikern festgestellt.

Habe das Experiment dann nachgebaut und mit zwei 15-jährigen Dyslexie-Kandidaten ausprobiert - zu meinem Erstaunen scheint es bei den zweien wirklich einen positiven Effekt gehabt zu haben. Das war etwas ad-hoc damals, nun würde ich das gerne mit ein paar weiteren Kandidaten und standardisiertem Ablauf und Fragebogen nochmals durchführen.

Wer selber an Dyslexie leidet oder Kinder hat, welche eine "klassische" Dyslexie (Buchstaben werden teilw. unscharf, verdreht, versetzt gesehen) und mitmachen möchte -> bitte tragt euch hier ein: https://forms.gle/2JfXmjCaPFHrqXdbA

Fragen sonst auch gerne hier oder per PM.

PS: Wichig ist mir dabei aber, keine falsche/verfrühte Hoffnung zu verbreiten - wer mitmacht, sollte einfach davon ausgehen, dass die Leselampe "Marke Eigenbau" vielleicht das Lesen etwas vereinfachen kann.