Frischgebackene Mutter oder schwanger? Ihre Meinung zählt! Eine Studie zu Depressionen und Angststörungen im Zusammenhang mit der Schwangerschaft.

Studie der Uni Zürich
Dabei seit: 28.01.2020
Beiträge: 5
Frischgebackene Mutter oder schwanger? Wir suchen Sie!

Bis zu 15% von schwangeren Frauen oder neuen Müttern leiden an perinatalen Depressionen und/oder Angststörungen. Der Lehrstuhl Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Zürich entwickelt zur Zeit eine Onlinetherapie für schwangere Frauen und neue Mütter, welche an Angststörungen und/oder Depressionen leiden. Im Rahmen der Entwicklung dieses Online-Therapieprogramms, soll vorab die Meinung von gesunden schwangeren Frauen und neuen Müttern zu solchen web-basierten Interventionen in Form einer Onlinebefragung untersucht werden. Es soll untersucht werden, ob Frauen in der Schweiz ganz allgemein Interesse an einer solchen Behandlung hätten.

Ablauf der Studie
Bei der Studie handelt es sich um eine Online-Umfrage welche ca. 20-25 Minuten dauert.
Teilnahme an der Studie
An unserer Studie teilnehmen können Sie, wenn Sie
- Schwanger sind (in allen drei Trimestern) oder vor maximal einem Jahr Mutter geworden sind
- Über 18 Jahre alt sind
- Psychisch und physisch gesund sind
- Fliessend Deutsch sprechen
- Internetzugang haben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und glauben Sie, die obengenannten Kriterien zu erfüllen? Dann können Sie unter https://www.unipark.de/uc/frischgebacken/ teilnehmen.
Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Nur berechtigte Personen des Studienteams haben darauf Zugang und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Es sind keine Risiken bekannt, welche mit der Teilnahme an der Studie einhergehen. Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig und kann auch nach Beginn jederzeit ohne Angabe eines Grundes beendet werden, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.


Das Studienteam
Prof. Dr. Ulrike Ehlert
Dr. Rita Amiel Castro
Tanja Schmid (tanja.schmid5@uzh.ch)