Hilfe! Einnistungsblutung oder Periode 10 Tage zu früh? (Bitte nicht schwanger)

Jaybe
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.12.2011
Beiträge: 8
Ich habe einen regelmässigen Zyklus von 26 Tagen (bin bald 39 Jahre und habe bereits 3 Kinder). Nehme keine Pille. Meine kleinste Tochter ist 3 Jahre alt.
Nun hat am Sonntag 20.11. meine letzte Periode eingesetzt und die Haupttag war so am 23.11. rum. Am 27.11. hatte ich ungeschützten Sex, da ich dachte gleich 1 Tag Periodenfrei kann nichts passieren. ja, aber als ich dann im Eisprungkalender eingegeben habe, merkte ich, dass ich durch meinen eher kurzen Zyklus bereits fruchtbar war. Nun habe ich schon seit Montag 28.11. das Gefühl, dass meine Brüste etwas empfindlicher sind und auch minim praller. Dazu muss ich sagen, dass ich dann komischerweise einen Tag nach dem GV noch 2 Tage eine leichte Schmierblutung hatte, so hellrotes Blut und es hat auch anders unangenehm gerochen, das hatte ich sonst noch nie. Ich weiss ja aus Erfahrung die Anzeichen einer SS, nur kann das sein, dass ich wirklich schwanger werden konnte gleich nach der Periode und so schnell meine Brüste reagieren, gleich danach? Ich hoffe so sehr, dass es nicht so ist, ich möchte kein 4. Kind. Nach Kalender war der Einnistungstag am 6.12. und genau ab diesem tag hatte ich wieder Schmierblutungen, erst hellrot, dann dunkelbraun. Es blieb aber nicht dabei, sondern wandelte sich nun in eine Periode, so stark seit 9.12. Kann es sein, dass die Einnistung stattgefunden hat und nun aber gleich alles wieder durch die Blutung abgegangen ist? Meine Periode wäre erst am 16.12., also kam die Blutung 10 Tage zu früh. ich nehme zwar keine Pille, aber meine Periode war immer auf den Tag regelmässig. Kann es stressbedingt so schwanken? Meine Private Situation ist sehr kompliziert und bringt mich seit 6 Monaten an meine Grenzen.
Ich hoffe, dass durch die starke Blutung keine SS wahrscheinlich ist. Wer kann mir mehr sagen. eine SS-Test kann ich erst ab dem 16.12. machen.
spring
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 232
Möglich wäre es, dass es eingeschlagen hat. Nur ein Test kann dir Klarheit verschaffen. Jetzt heisst es halt Geduld haben.
Volare
Dabei seit: 21.07.2004
Beiträge: 526
Wenn die Blutung so stark ist, wie du es beschreibst, dann kannst du eine SS ganz bestimmt ausschliessen. Ob es ursprünglich zu einer Befruchtung kam und du nun einen Abgang hattest, ist wirklich nicht mehr relevant. Bei der starken Zwischenblutung kann es sich natürlich auch um etwas anderes handeln wie z. B. geplatzte Zyste o. ä.

Sollte die starke Blutung weiterhin anhalten, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen.
Jaybe
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.12.2011
Beiträge: 8
danke für eure infos. Hoffe Volare hat recht.
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1015
kann sein, das du schwanger bist. kann sein das sich ein ei eingenistet hat und du das kind gleich wieder verloren hast. kann aber auch sein, das du wegen stress oder wegen beginn der wechseljahre, auch wenn das noch etwas früh währe, eine unregelmässige mens hast. kann aber auch von einer medikation oder erkrankung herkommen. klarheit kann dir aber nur ein artzt geben
Jaybe
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.12.2011
Beiträge: 8
ich habe wirklich Blutunen bis gestern gehabt, heute nur noch wenig hellrot, bald vorbei. Also der Velauf wie üblich wenn ich die Periode habe. Heute ist der 7. Tag. Was denkt ihr, ist ja wohl kaum möglich, dass ich nun am 16.12. die Periode bekomme, oder? Ich werde brutal nervös, weiss aber, dass ich dann wieder Blutungen bekommen werde, wenn es bis jetzt andauerte. Wie ist das, wenn es so wäre, dass es ein natürlicher schneller Abgang war, kann man dann ab Beginn der Blutung mit dem Zyklus rechnen, sofern es gleich normal einpendelt? na ja, komme sicher nicht drum rum, eine SS zu machen, sterbe schon, wenn ich daran denke.
Jaybe
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.12.2011
Beiträge: 8
ich meinte natürlich bei meinem Text unten:

...dass ich nicht wieder Blutungen (Mens) bekommen werde, wenn es bis jetzt andauerte.

sorry, habe das Wörtchen "nicht" vergessen!
happy2
Dabei seit: 10.07.2006
Beiträge: 89
Beim FA eine Kontrolle machen und zudem eine sichere Verhütungsmethode wählen? Du schreibst ja selber, dass deine private Situation kompliziert ist...
Ich hoffe ganz fest für dich, dass du nicht schwanger bist und vielleicht jetzt die Alarmglocken läuten, damit du in Zukunft mit einer sicheren Verhütung diesen Stress nicht mehr hast.
pommes
Dabei seit: 09.05.2007
Beiträge: 357
Ich würd halt mal losrennen und einen Test holen statt zu bibern
Jaybe
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.12.2011
Beiträge: 8
Ja das weiss ich und die Alarmglocken sind aktiviert, hab bevors passiert ist schon Termin abgemacht wegen Verhütung. Ist nun passiert, weiss selber dass ich scheisse gebaut habe.
Den Test würde ich schon machen, nur bringts ja nichts vor dem 16.12., da erst dann die Mens fällig wäre. Und ich möchte nicht zu früh testen, da ich sicher sein möchte, dass es auch wirklich negativ ist, fals es dies anzeigt. Hoffe ja nicht auf eine SS.