2 Fragen an die Männerwelt

Hanny 1975
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 29.07.2017
Beiträge: 3
Hallo,

Ich habe 2 Fragen an euch Männer:

1 Frage

Eure Frau/Freundin ist etwas angetrunken und ihr wollt Sex. Was tut ihr habt Ihr sex mit eurer Frau, auch wenn sie sagt sie möchte nicht oder respektiert ihr die Umstände?

2 Frage

Ist eurer Meinung nach Liebe und Zuneigung zeigen Charaktersache oder ist von der Frau/Freundin abhängig-wie sehr ihr sie liebt.

Danke für euere Antworten
mann_o_mann
Dabei seit: 04.04.2007
Beiträge: 323
1 Frage
Ich respektiers

2Frage
Richtige Liebe fragt nicht nach Zuviel oder Zuwenig. Es fliesst.
Wale
Dabei seit: 08.06.2015
Beiträge: 53
1. Ich bitte sie, Ihre Meinung zu ändern.

2. Beides ist eine Selbstverständlichkeit
Hanny 1975
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 29.07.2017
Beiträge: 3
Also wenn ich euch richtig verstehe zu frage 2: dann zeigt ihr das auch wenn ihr mit einer Frau zusammen seid. Dann ist wohl schon eher Charakter
pluto
Dabei seit: 23.10.2002
Beiträge: 2305
1. Was hat diese Frage mit dem Alkoholspiegel zu tun? Ja ist Ja und Nein ist Nein
2. Deine Frage ist widersprüchlich. Im 1. Teil geht es um wie Mann seine Liebe Zeigt und im zweiten wie sehr ein Mann eine Frau liebt.

Beim Zeigen ist es wohl das Ergebnis von (beiden) Charakterien und was das Paar daraus als Umgangsformen/Ritualen erwachsen lies.

Bei der tiefe die Liebe stellt sich zuerst mal die Frage, was man unter Liebe grundsätzlich versteht, da empfehle ich dir mal das Buch "Liebe: Ein unordentliches Gefühl"

Womit sich der Kreis auch wieder schliesst, denn je nach dem welchen Teilaspekt man von dem "Mischgefühl" Liebe man meint, desto unterschiedlicher fällt die Art aus mit der man sie auch wieder ausdrückt und zeigt.

Paare fallen oft in die Falle die Liebe zu sehr auf einen Teilaspekte zu fokussieren und nur diesen einen Teil als wahre Liebe zu sehen und wenn dies nicht bei beiden aktuell der Identische Teil ist, sieht man nicht dass auch der andere (auf seine Weise) zeigt wie sehr er liebt.

Der denkende Mensch ändert seine Meinung. (F.N.)
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 912
Bin zwar kein mann, aber ein nein bleibt ein nein und sollte respektiert werden, unabhängig in welchem zustand mann/ bezw frau ist. Und übrigens, wenn jemand der ansicht ist, der andere sage zuhäufig nein zum sex, dann sollte mann über die beziehung nachdenken, ob da ev ewtas falsch läuft?

Wie sehr mann jemanden liebt, ist wohl noch schwer zu beantworten. Kurz vor der trennung und auch während der trennung, gabs immer wieder momente, wo ich meinen ex auf den mond hätte schiessen können, und trotzdem habe ich in ruhigen momenten gemerkt, das ich ihn eigentlich noch geliebt habe.
Wie zeigt mann liebe? Die einen können ihre gefühle gut zeigen, andere können das nicht. Und dann kommts auch immer darauf an, wie die beziehung läuft, ob und wie gut man die gefühle zeigen kann.
Hanny 1975
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 29.07.2017
Beiträge: 3
@pluto

Ich meinte damit ob Männer eher weniger in der öffentlichkeit zeigen das Ihr Frau lieben

ich habe beobachtet wie mancher Männer in der Öffentlichkeit zu Ihrer Frau stehen( Händchen halten, sie umarmen und sie küssen) und das nach 20 Jahre Ehe.

Was wäre wenn diese Ehe zerbricht, würden Sie es Ihrer neuen Partnerin genauso zeigen?

Daher hab ich mich gefragt ob das Partner abhängig ist oder Charakter.

Und meine 1 Frage hat definitiv mit Respekt zu tun, ich wollte nur wissen wie andere darüber denken.
Jumbo05
Dabei seit: 26.04.2007
Beiträge: 404
Ich respektiere die Umstände es muss beiden spass machen
das ist guter sex
Liebe ist ein geben und nehmenicon_biggrin.gif

leben und leben lassen offen für vieles
Rosamimosa
Dabei seit: 07.08.2017
Beiträge: 7
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht so ganz, was es mit diesem "etwas angetrunken" auf sich hat. Also ist die Frage quasi, ob man den desolaten Zustand seines Partners ausnutzen würde, um Sex zu bekommen, obwohl die Person offenbar nicht in Stimmung ist? Das finde ich ganz schön heftig, um ehrlich zu sein.

Grundsätzlich muss man seinen Partner und dessen Wünsche einfach respektieren. Sonst kann man sich die Beziehung auch sparen. Man ist doch nicht das (Sex-)Spielzeug des anderen und vice versa. Ich würde auch gar nicht sagen, dass das ein Männer-Frauen-Problem ist. Je länger man in einer Beziehung ist, desto weniger ist da der krasse Sextrieb im Spiel - wie etwa wenn man noch verliebt ist. Hier geht es dann aber auch umso mehr um Kommunikation, gegenseitigen Respekt, aber auch die Fähigkeit, sich abzugrenzen und den anderen eben nicht immer zufrieden stellen zu müssen.

Ich glaube, dass das bei vielen Paaren, die keinen oder nur sehr wenig Sex haben (und damit unzufrieden sind) etwaige Hauptprobleme sind. Daran kann man aber arbeiten und grundsätzlich sind sexuelle Durststrecken in einer Langzeitbeziehung meines Erachtens völlig normal. Stress, Unruhe im Haus (u.a. durch die Kids), Ärger im Job und dergleichen können einem schon mal die Lust verleiden. Wenn man jedoch eine gute Verbindung hat und einander liebt, dann bekommt man das schon irgendwann wieder auf die Reihe - und zwar ohne Druck icon_smile.gif

Liebe Grüße
Rosa
Tining
Dabei seit: 13.10.2017
Beiträge: 3
Die Frage sollte nicht an die ganze "Männerwelt" gehen, das hat weniger mit Geschlecht sondern mehr mit Moral zu tun.

Den Zustand ausnutzen? Keineswegs, nicht mal bei einer Fremden.

Und Liebe abhängig von der Person? Auf jeden Fall, aber mit jeder Person ist es dennoch ein Lernprozess