Frage zu Spermizidzäpfchen

monavetterli
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 10.05.2016
Beiträge: 31
Sind Spermizidzäpfchen gesundheitlich problematisch, wenn man sie oft in die Scheide schiebt? Welchen Einfluss hat der Schaum auf Gebärmutter und Penis und auch Zunge bei oraler Stimulation der Frau durch den Mann? Hat es sogar Frauen hier, die etwas aus praktischer Erfahrung berichten können?
Wale
Dabei seit: 08.06.2015
Beiträge: 47
Spermizide finde ich ideal für Paare, welche sich oft längere Zeit nicht sehen können und deshalb nicht häufig Sex haben und der Frau die ständige Einnahme der Anti-Baby-Pille oder der Einsatz anderer Verhütungsmittel ersparen wollen. Samen tötende Mittel gibt es nicht nur in Form von Zäpfchen, sondern auch als Creme. Letztere finde ich idealer, weil nach dem Einführen gleich losgelegt werden kann und nicht zuerst das Schmelzen des Zäpfchens abgewartet werden muss. Wenn diese chemischen Verhütungsmittel nicht sehr häufig angewendet werden, sind sie in der Regel für beide Geschlechter gut verträglich. Wenn der Mann seine Angebetete oral verwöhnen will, tut man gut daran, dies vor dem Einführen des Spermizds und dem Eindringen des Penis zu tun, denn sehr gut riechen diese nicht.
Weil diese Mittel nicht ganz so zuverlässig sind wie andere Verhütungsmethoden und das Paar trotzdem keinesfalls ein Kind will, tut es gut daran, sich vorgängig mit dem Thema Abtreibung zu befassen.
ceylor
Dabei seit: 06.08.2020
Beiträge: 0
Ich gehe noch weiter als Wale. Bevor man mit Spermizidzäpfchen verhütet MUSS man gewillt sein abzutreiben, denn sie sind bekannt als sehr risikoreich bez. einer Schwängerung. In Kombination mit jedem andern Verhütungsmittel ausser Barriereverhütung sind sie ok. Seid vorsichtig und wählt ein sicheres Mittel, euch zu schützen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.2020 um 01:06.]
Wale
Dabei seit: 08.06.2015
Beiträge: 47
@ vremei Persönlich finde ich Spermizide eine recht gute Lösung, besonders wenn man nicht alle Tage Sex hat. Besonders in Kombination mit Kondomen, erhöhen sie deren Sicherheit erheblich.
Nützlich ist auch, wenn man das Reservoir des Parisers vor dem Anziehen mit einem Spermizd in Cremeform füllt, so werden die ankommenden Spermien gleich getötet oder zumindest geschädigt und können, falls das Kondom reissen sollte, keinen Schaden anrichten.
retro
Dabei seit: 12.09.2020
Beiträge: 0
Um eine Menge Geld zu sammeln, rate ich Ihnen, auf dieser Seite zu achten, denn hier kann ich immer Probleme mit dem Geld lösen, ich bin sicher, dass es positive Emotionen geben wird
sideboob
Dabei seit: 02.04.2021
Beiträge: 6
Kann nur abraten. Diese haben nur Nachteile wie Hautreizungen, verunmöglichen Oralsex, sind sehr unsicher, sind nicht gerade billig, es muss vor dem Sex abgewartet werden bis sie geschmolzen sind usw..
So macht Sex keinen Spass mehr banghead.gif.
wcmutzi
Dabei seit: 06.04.2021
Beiträge: 6
Als ich meinen Freund kennenlernte hatten wir Sex mit Präsern und haben als zusätzliche Sicherheit vor dem Einführen seines Glieds ein
Spermizidzäpfchen in meiner Vagina schmelzen lassen. Das war aber keinesfalls optimal und mein Freund hatte so gar keinen Spass, mich oral zu verwöhnen. Der Schaum irritierte seine Zuge stark. Das war aber nur eine Übergangslösung, bis mir mein FA das Stäbchen implantierte. Nun läuft es rund bei uns.