14 Jahres Untersuch Schule

dude
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 20.05.2003
Beiträge: 1288
Weil ich überascht oder zuweilen entsetzt war, was da alles gemacht wurde (ältere Tochter wars eben anders vor 3 Jahren damals noch Kinderärztin), könnt ihr mir sagen wie es bei euch ablief?

Gemäss Schreiben Schule;
- Gewicht und Grösse
- Entwicklung
- freiwilliges Gespräch über Leben als Tennie
- Augen und Gehör

Aber sie hat das Gespräch aufgezwungen und sehr persönliches gefragt....und sie hat mich (Mutter) rausgeschickt um sie körperlich zu untersuchen...hallo ich bin ihre Mutter. Sie wurde dann an den Genitalien äusserlich untersucht 😳

Auch wollte ich keine HPV und Hepatitis B aber sie redete und redete auf meine Tochter ein...

Ich finde der Staat will da sehr persönliches über unsere Kinder wissen, was die einfach nichts angeht...




You can judge the character of a person by the way they treat those who can do nothing for them
leycro
Dabei seit: 05.06.2005
Beiträge: 914
Bei uns dürfen diese Untersuchungen beim Hausarzt gemacht werden. Keine Option in deiner Gemeinde?
Betreffend der Impfungen kannst du ganz klar deine Meinung äussen. Der Arzt kann dich nicht dazu zwingen.
Dass äussere Genitalien beim Schuluntersuch angeschaut werden hab ich noch nie gehört.?
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
Das mit den Genitalien habe ich noch nie gehört und erstaunt mich sehr.
Ich an deiner stelle würde mich bei Kantonsarzt erkundigen, ob da alles rechtens abgelaufen ist.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
dude
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 20.05.2003
Beiträge: 1288
@leycro
Unsere Kinderärztin ging in Pension und es gab keine Nachfolge. Da meine Kids 14 und 17 sind, dachte ich mir wir wechseln zu einem Hausarzt, da sie nicht mehr Kinder in dem Sinne sind. Da ich wiederum keinen Hausarzt habe, meine Tochter lieber eine Frau wollte, haben wir eine neue Praxis im Dorf ausprobiert.

Ja, wir bleiben bei der Meinung mit impfen, das war übrigens auch auf der Liste der Schule den Impfstatus zu prüfen. Wir haben alle Impfungen gemacht aber eben diese nicht. Mir scheint der Staat will diese Impfung unzverecken an die Frau bringen.

@yucca
Ich glaube ich wechsle einfach die Praxis, es ist ja in dem Sinne nichts passiert.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.2019 um 11:18.]

You can judge the character of a person by the way they treat those who can do nothing for them
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3373
Also bei uns steht der Austrittsuntersuch 15/16 bevor, also dass die an den Genitalien untersucht werden das glaub ich nicht. Bei uns macht es der Kinderarzt. Der macht sowas nicht, wenn dann gehen die dafür zum Frauenarzt.
Diese HPV Impfung haben meine beide gemacht, wahrscheinlich weil auch Panik verbreitet wurde in der Schule, ich glaub das haben fast alle Mädchen gemacht.
Ich hab meine Kinder frei entscheiden lassen.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
RenaW
Dabei seit: 28.04.2019
Beiträge: 12
Ich war jetzt lange nicht mehr hier und hab mich wieder neu angemeldet, weil mich dieses Thema interessiert.

Habe gerade meine Töchter gefragt wegen der Intimuntersuchung. Beide sagen, dass dies nicht gemacht wurde. Bei uns hat der Schularzt gewechselt und beide Töchter sagen das gleiche. Die Jüngere hatte den Untersuch auch erst gerade.
Bei uns kann man den Untersuch auch beim Hausarzt machen lassen. Nur dann bezahlt man dan selbst, im Gegensatz zum Schularzt.
Die Impfkarte wird kontrolliert und dann eine Empfehlumg ab gegeben, was noch gemacht werden sollte. Aber was, wo und wann, ist die Entscheidung der Eltern.
HPV haben wir bei der älteren Tochter auch nicht gemacht, nach dem Gespräch mit dem Hausarzt und werden auch bei der Jüngeren darsuf verzichten.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.2019 um 20:01.]