Abends weg gehen...

Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1460
Als meine Kinder frisch die Autoprüfung hatten, wollte ich auch immer, dass sie mir ein kurzes Whatsapp hinterliessen, wenn sie am Zielort angekommen bzw. abgefahren sind. Einfach zu meiner Beruhigung. Auch wenn sie mich dafür etwas belächelten, taten sie es für mich. Ist ja auch für grosse Kinder ein Zeichen, dass sie einem nicht egal sind.
Ich finde es völlig normal, dass man sich als Mutter immer um seine Kinder sorgt.

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5483
@Universum: die ersten Wochen, wo er frisch ausAuto gefahren ist, hat er das gemacht. Aber nun nicht mehr.

@Kaye: Mit dem Jüngeren werde ich auch vereinbaren, dass er sich zu vereinbarten Zeiten kurz meldet und auch, wenn er abfährt. Da ich eh davon ausgehe, dass er nach unserem Besuch nach Hause fährt, hat er keinen Transport bis zu uns. Wir müssten ihn holen, aber nur im Nachbarsort. Das mit dem Melden haben wir schon letztes Jahr so gemacht, als er an einem Konzert, aber im Ort, war. Da wsr er gerade 16 und durfte (ging) erstmals alleine in den Ausgang. Klappte super.
kaye
Dabei seit: 25.11.2009
Beiträge: 959
klar macht man sich Sorgen. Ich mach mir auch Sorgen, im Moment eher wegen meinem Vater, dass er irgendwo umfällt und keine Hilfe rufen kann. Aber auch wenn meine Tochter ins Kino geht. Es ist vielleicht auch eine frage des richtigen Masses. Wo braucht es ein Zeichen, dass es einem nicht egal ist, und wo ein Zeichen des Vertrauens? Ich finde mit 19 eher letzteres. Sagen, wohin man geht, gehört für mich dazu, solange man zusammen wohnt. Aber genaue Heimkommzeiten nur für Teenager (und Mütter).