Berufswahl

KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
"goodie" schrieb:

Meine 2. Tochter die legt sich jetzt schon ins Zeug und geht freiwillig in die Förderklasse damit ihre chancen steigen. Sie sucht dann auf 2019.


Was ist das genau, diese Förderklasse? Interessiert mich wirklich. Anderer Kanton, andere Systeme. icon_confused.gif
Zugerli1
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 346
Super, das mit der Förderklasse. Wäre auch ideal für meinen Sohn in den sprachlichen Fächern.

Meine Tochter hat sich letztes Jahr bei 4 Elektroinst.Firmen beworben, bei einer war sie im Sommer schnuppern. Sie hätte auch überall eine ganze Woche schnuppern sollen, wir konnten dann mit den Betrieben auf 3 Tage reduzieren, da sie ja schon 3 Tage im Beruf schnuppern war. Bei der Firma wo sie die Schnupperlehre im Sommer gemacht hat, war ein Gespräch als erstes vor all den anderen Tagen, der Chef bot ihr die Stelle an und sie hat zugeschlagen da sie fand, dass sie ja 3 Tage dort war und es ihr sehr gefallen hat. Danach annullierten wir bei den Anderen, resp. gaben Bescheid, dass sie die Lehrstelle schon hat.
Zuerst bekamen wir einen Brief mit der schriftlichen Zusage, er sagte ihr aber, dass der Lehrvertrag erst Ende November komme, haben schon noch etwas gezittert, man weiss ja nie, aber es klappte dann reibungslos.
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
"Zugerli1" schrieb:

Super, das mit der Förderklasse. Wäre auch ideal für meinen Sohn in den sprachlichen Fächern.


Dann weisst du, was das ist? Ich habe keine Ahnung.
Ist das eher für die schwächeren Schülerinnen und Schüler, um Lücken zu schliessen? Oder für die Stärksten der Klasse, um sie intensiver zu fördern? Oder leistungsunabhängig, dafür berufsbezogen? In welchen Fächern? Oder geht es gar nicht um einzelne Fächer, sondern um überfachliche Kompetenzen? Während der Schule, nach der Schule, Zusatzstudium daheim?
Ich kann mir unter dem Begriff Diverses vorstellen.
Zugerli1
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 346
In unserer Gemeinde gibt es dies nur für deutsch, einfach eine Lektion pro Woche, in der 8. Klasse. Meine Tochter war auch, fand aber, dass sie nicht gross profitieren konnte, da das Level unterschiedlich war.
thea
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 878
"Con71" schrieb:

Bei uns sind jetzt drei Bewerbungen als Elektroinstallateur raus. Alle drei Betriebe wollen ihn nun eine Woche sehen. Das wird spannend, der erste ist nächste Woche. Ich hoffe einfach, dass das Timing stimmt. Was machen wir, wenn der erste Betrieb ihn will, er aber die beiden anderen Betriebe auch sehen möchte, vor allem der Favorit kommt am Schluss, Mitte Oktober.

Wie lange kann man einen Betrieb hinhalten ?


Ich finde auch, dass man, wenn einem eine Lehrstelle angeboten wird, sagen darf, dass man noch weitere Bewerbungen draussen hat, bezw. zu weiteren Bewerbungsschnuppern eingeladen wurde. Wenn Dein Sohn die Möglichkeit hat, den selben Beruf an drei verschiedenen Orten zu schnuppern, sollte er dies nutzen! So kann er sich bei allen Betrieben beweisen und bei mehreren Zusagen auswählen.
Con71
Dabei seit: 08.01.2016
Beiträge: 60
Ich bin auch dafür mit offenen Karten zu spielen und einfach die Wahrheit zu sagen. Heute sind wir kurz bei dem einen Betrieb Mitten in der Stadt vorbeigegangen, damit er den Weg kennt und weiss, wo man rein muss usw. und wo's zum Bahnhof geht. Er war begeistert von der Lage und von den vielen Verpflegungsmöglichkeiten icon_smile.gif

Nun, eine Woche ist während der Schulzeit, eine während den Ferien, und dann nochmals drei Tage während der Schulzeit. Er hat sonst nie viel gefehlt, das wird schon passen.
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3379
Förderklasse steht allen frei, diejenigen die was aufzuholen haben um in die Sek aufzusteigen und solche die für einen bestimmten Wunschberuf mehr lernen wollen. Meine Tochter muss in Mathe und Arithmetik stärker werden, weil sie gern eine Zeichner Lehre machen möchte. In der Seki haben sie auch Förderklassen da können sie für die Kantiprüfung lernen oder Nachholen dass sie nicht in die Real runtergestuft werden. Sind einfach 3 Schulstunden pro Woche mehr, die sie nutzen können.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
Ah, danke, Goodie, für die Erklärung.
Con71
Dabei seit: 08.01.2016
Beiträge: 60
Unser Sohn hat gestern, nach der ersten Schnupperwoche direkt beim Abschlussgespräche die Lehrstelle angeboten bekommen. Es ist eine grosse Firma wo es ihm sehr gut gefallen hat. Er war jeden Abend bester Laune, er fühlte sich wohl im Team und das Berufsbildungsangebot ist überaus gut. Er möchte das Angebot annehmen. Er wird am Montag zusagen und die anderen beiden Schnuppis absagen.

icon_biggrin.gificon_biggrin.gificon_biggrin.gif
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3379
Wow Con71 das isch denn super!!! Denn hend sich 2 (Parteia) gfunda. Soo sötts sii. Gratuliere, als was macht er d'Lehr?

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi