Berufswahl

GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5509
Ich kenne sogar mehr als ein/e Jugendliche/r, die im Frühling die Zusage für die Lehrstelle fürs nächste Schuljahr, also 16 Monate im voraus erhalten haben!!

linlar*
Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 982
Unser Sohn hat heute die Zusage für eine Schnupperlehre als Maurer in den Herbstferien bekommen! Er geht die ganze Woche. Bin ganz gespannt... Er hat ja noch viel Zeit, ist erst in der 2. Sek.

Leben und leben lassen
Viola
Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 205
Unsere jüngere Tochter ist ebenfalls am Schnuppern. Im Internet bin ich auf handgeschriebene Dankesbriefe als Muster gestossen, um sich nach dem Schnuppern nochmals beim Betrieb zu bedanken. Haben das Eure Teenies gemacht? Unsere Ältere jedenfalls nicht - von selber wär's niemandem in den Sinn gekommen icon_redface.gif
dude
Dabei seit: 20.05.2003
Beiträge: 1275
@Viola
Meine Tochter war seitens der Schule schnuppern. Ich fragte sie nach der Woche, ob sie dem Team eine Schachtel "Merci" mitbringen möchte. Sie fands eine gute Idee. Hätte sie nein gesagt, wärs ok gewesen. Schlussendlich musste sie von der Schule aus eien Dankesbrief verfassen. Der Lehrer hat darauf bestanden, trotz Pralinen icon_wink.gif

You can judge the character of a person by the way they treat those who can do nothing for them
Globi
Dabei seit: 30.07.2008
Beiträge: 2788
Wäre uns jetzt nicht in den Sinn gekommen, irgendwas als Dankeschön zu bringen. Aber meine Tochter durfte jeweils nur, wenn überhaupt, 1 oder 2 Tage schnuppern. Und für ihre Lehre wurden 2 Schnuppertage vorausgesetzt. Finde, da brauchts dann nichts spezielles.

Wenn sich ein Betrieb aber wirklich eine Woche Zeit nimmt und es ein tolles Erlebnis war, warum auch nicht.
dude
Dabei seit: 20.05.2003
Beiträge: 1275
@Globi
Weisch, da war bei uns auch ein schlechtes Gewissen im Spielicon_redface.gif

...wir wussten ja schon, dass sie ans Gymi geht, trotzdem musste sie schnuppern gehen...

You can judge the character of a person by the way they treat those who can do nothing for them
Globi
Dabei seit: 30.07.2008
Beiträge: 2788
dude, musst kein schlechtes Gewissen haben. Solange die Schüler von der Sek aus Zwangsschnuppern müssen finde ich das kein Problem.

Und ja, ich sage dem extra Zwangsschnuppern!!! Bringt nämlich gar nichts, ausser viel Frust. Bei uns mussten sie während 5 Tagen hintereinander schnuppern. Egal wie aufgeteilt, einfach 5 Tage. Sonst müssten sie Schulzimmer putzen oder in die Sek C banghead.gifbanghead.gifbanghead.gif

Wir haben es darum ganz einfach gemacht: Beide Kinder kamen in einer Anwaltskanzlei unter icon_smile.gif Hatte zwar nichts mit schnuppern zu tun, aber die 5 Tage waren abgedeckt und sie konnten mal in die Arbeitswelt reinschauen. Waren gute Helferlein in der Zeit icon_biggrin.gif

dude
Dabei seit: 20.05.2003
Beiträge: 1275
@Globi
Die Bezeichnung ist leider sehr passend!

You can judge the character of a person by the way they treat those who can do nothing for them
kaye
Dabei seit: 25.11.2009
Beiträge: 975
Bei uns mussten sie auch schnuppern gehen, in einer festgelegten Woche im März. Im Prinzip finde ich es nicht schlecht, man erlebt so das erste Mal, etwas selber suchen zu müssen, und wie schwierig es sein kann, etwas zu finden. Es war sehr schwierig. Und besonders, weil es genau in dieser Woche sein musste... Schlussendlich hat es aber geklappt und war sicher nicht verlorene Zeit, sondern einige gute Erfahrungen.
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
Ich sehe das wie Kaye. Ist doch eine gute Gelegenheit, in der Arbeitswelt zu schnuppern. "Zwangsschnuppern" passiert ja sowieso in der Phase der Berufsfindung und nicht bei der konkreten Stellensuche. Also wissen die Firmen genau, dass der oder die Jugendliche vielleicht gar kein Interesse an einer Stelle in diesem Betrieb haben wird.
Die Jugendlichen lernen beim Schnuppern sehr vieles, wahrscheinlich mehr als in einer normalen Schulwoche. Idealerweise wird das Gelernte dann noch in den Schulalltag eingebaut und die Erfahrungen werden in der Klasse geteilt.