Geldthema Mittelschüler und Lehrling

goldfade
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 58
Hallo zusammen
Mich würde es wundernehmen - wie ihr das macht als Eltern.

1 Kind ist Mittelschüler und bekommt von uns ein Monatsgeld für seine Ausgaben.. Kleider, Essen, Taschengeld....

Das andere Kind ist Lehrling und bekommt 500.— Lohn. Wieviel muss dieses abgeben?

Sollten beide Kinder gleichviel zum Ausgeben haben?



2 D / Fotografin
3 D / Gestalterin
4 D / Mami von 2
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1738
Das kommt natürlich auf eure finanzielle Situation an.

Wir haben die gleiche Situation und machen es so, dass wir jedem Kind die Ausbildung bezahlen. Konkret zahlen wir dem Lehrling das Billet, die Berufskleider und die Lehrmittel inkl. Kurse. Statt einen Beitrag an den Haushalt zahlt er pro Monat auf ein Sparkonto ein. Das steht ihm dann für eine weitere Ausbildung zur Verfügung.

Fr. 500.- ist nicht so viel. Ich finde es richtig, wenn das verdienende Kind etwas mehr zur freien Verfügung hat. Vom Mittelschüler erwarten wir, dass er zusätzliche Ausgaben (Ferien mit Freunden etc.) selber finanziert (Kinderhüten, Putzen, etc.).

pluto
Dabei seit: 23.10.2002
Beiträge: 2323
Gerechtigkeit bedeutet nicht unterschiedliche Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen trotzdem immer gleich zu behandeln.
Gerecht ist doch wohl eher, dass jedes Kind das bekommt, was es braucht.

Mit dem Lehrlingslohn hielten wir es so, dass sie eher mehr Kosten selber übernehmen mussten, als fix einen Betrag abzugeben.

Der denkende Mensch ändert seine Meinung. (F.N.)
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1625
Bezahlt ihr dem Lehrling ebenfalls Essengeld (wenn er auswärts essen muss), ÖV, Schulmittel? KK werden für beide von euch übernommen?

Oder anders gefragt: was muss bei euch der Lehrling denn jetzt schon selber bezahlen?
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1738
Auswärtsverpflegung wird vom Betrieb übernommen und gleich vom Lohn abgezogen. Zahlt also bei uns der Lehrling selber. Ebenso die Verpflegung an den Schultagen. Er könnte aber etwas von zuhause mitnehmen. Will er aber nicht.

KK übernehmen wir, Arztkosten inkl. Brille ebenfalls. Alle Medis, aber keine Linsen und keine Verhütungsmittel.

Der Lehrling übernimmt Kleider, Körperpflege, Handy-Abo, Coiffeur, Freizeit inkl. Kurse, Geschenke, Steuern, Bussen im ÖV, Autofahrstunden, Ferien, wenn nicht mit uns unterwegs.