mit 16 ausziehen

Katja11
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 28.06.2019
Beiträge: 1
Hallo,
Unser Sohn verdient etwa 900 chf und kann und möchte in eine WG ziehen.
Wir würden es erlauben wenn klar ist wie es sich mit unseren Pflichten als Eltern verhält. Angenommen er macht Nachts Party und die Polizei muss kommen. Haften dann wir ?

Lieben Gruß
Katja
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3386
Ui also mietet er die Wohnung oder jemand anders? Ist er im Mietvertrag drin oder als Untermieter? Weil er minderjährig ist, haftet Ihr für Schäden würd ich mal sagen. Ansonsten gibt's ja ne Hausordnung und dann wird der Vermieter das ja schon klar definieren wie sich das verhält.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
pluto
Dabei seit: 23.10.2002
Beiträge: 2313
Für alles wofür ein Kind Urteilsfähig ist, trägt es prinzipiell auch die Folgen inkl. deren Kosten.

Die Frage ist aber, wie weit die elterliche Aufsichtspflicht geht.
Mit 16 muss man ein Kind nicht mehr ständig beaufsichtigen und kann es auch mal alleine zu Hause lassen, sogar für ein Wochenende oder Ferien, wenn diese wegen Schule, Lehre, Arbeit nicht mehr zusammen passen.

Ob das aber auch für ein gänzliches Ausziehen ohne triftigen oder gar zwingenden Grund gilt, kann ich nicht so eindeutig beurteilen, denke aber, dass dies auch ein Richter je nach weiteren Faktoren durchaus so sehen könnte und die Eltern zu einer Mitschuld verurteilt.

Der denkende Mensch ändert seine Meinung. (F.N.)
Karla Maierhof
Dabei seit: 04.03.2020
Beiträge: 15
Machen meines Wissens viele, sollte man sich aber dennoch gut überlegen.
Melanie_1978
Dabei seit: 22.03.2020
Beiträge: 10
Das ist zu früh. Das Alter sollte frühestens 18 sein. So lange wirst Du als Elternteil auch zur Haftung herangezogen.