Multicheck

Viola
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 28.10.2007
Beiträge: 195
Unsere Tochter muss im Juni den Multicheck Kauffrau absolvieren. Haben Eure Teens vorgängig trainiert, sprich eines der verschiedenen möglichen Trainingspakete online gekauft? Wahrscheinlich lohnt es sich ja schon - aber neben all den Schultests wird 's eng und streng...
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5605
Die Tochter meiner Kollegin hat den gemacht und hat vorgängig trainiert.

Unser Sohn machte einen anderen Test (Branchen intern). Damals hatte er schon die Zusage für die Lehrstelle. Der Lehrmeister wollte einfach wissen, wie er schulisch ein zu schätzen sei.
leycro
Dabei seit: 05.06.2005
Beiträge: 915
Unser Sohn hat den Test in Richtung Informatik gemacht. Vorgängig geübt hat er nicht.
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 945
Kenne mich mit diesen tests zwar nicht aus. Denke aber, das man diese test mit wenig lernaufwand bestehen müsste. Ansonsten müsste man sich überlegen, ob es wirklich die richtige lehre ist, die man da machen möcht?
kaye
Dabei seit: 25.11.2009
Beiträge: 980
Meine Tochter hat ihn letztes Jahr gemacht, kurz vor Ende der Sommerferien. Zuvor hatte ich ihr so ein Online-Trainings-Test gekauft, sie hat ihn ca. eine Woche vorher einmal durchgemacht, mit mir daneben für Tipps.
Ich finde, es hat sehr viel gebracht, die verschiedenen Aufgaben-Typus zu kennen. Es war also kein Drill, um eine bessere Leistung zu erzielen, sondern einfach ein Kennenlernen der Aufgaben und Antwort-Eingaben.
Sie war dann sehr gut im richtigen Test.
Man muss sich einfach bewusst sein, dass zB. die Mathe-Fähigkeiten anhand von ein-zwei kleinen Aufgaben eingeschätzt werden. Zuverlässig ist so etwas nicht...
Quest
Dabei seit: 05.11.2002
Beiträge: 974
Mein Sohn hat sich angemeldet und ist einfach gegangen.

Gelernt hat er nicht dafür, warum auch. Entweder man beherscht es und dann kann ma die Prüfung auch oder man ist am falschen Ort.

ist aber meine Meinung
RenaW
Dabei seit: 06.10.2005
Beiträge: 1792
Quest, seh ich auch so. Die Tests sind ja auf die schulische Grundausbildung aufgebaut. Ausserdem sind die Online-Trainigstest sauteuer.
kaye
Dabei seit: 25.11.2009
Beiträge: 980
Es sind nicht nur Schulstoff-Fragen. Ein Teil ist zB. Konzentrationsfähigkeit (Sortieren) und ein Teil ist Aufstellen eines Wochenplans unter Randbedingungen. Wenn man das mal in Ruhe angeschaut und ausprobiert hat, ist es sicher nützlich. In der Schule gewöhnt man sich ja auch an die Art der Aufgaben, die ein bestimmter Lehrer stellt.
Ja, dieser Test und die Übungstests sind eine Geldmaschine. Ich zweifle eben auch an der Aussagekraft. Aber wie kann man sich verweigern, wenn gewisse Bereiche ihn alle verlangen für eine Bewerbung?
Globi
Dabei seit: 30.07.2008
Beiträge: 2782
Es ist genau nicht der Sinn, sich auf den Multicheck noch extra vorzubereiten!!!

Und wenn man "Pech" hat, hat die Firma einen eigenen Test. Wenn jemand nur wegen einem Multicheck nicht genommen wird, dann war es die Stelle auch nicht wert.
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
"Globi" schrieb:

Es ist genau nicht der Sinn, sich auf den Multicheck noch extra vorzubereiten!!!


Wie meinst du das? Vorbereitung kann nie schaden. Irgendwie fände ich es fast komischer, wenn man zu einem solchen Test komplett unvorbereitet hingeht. Vorbereitung heisst ja nicht unbedingt, irgendwelchen Stoff zu repetieren, sondern sich zu informieren: Wie sieht ein solcher Test aus, wie spielt sich das ab, welche Gebiete werden auf welche Art abgefragt.

Diese Vorbereitung würde ich auf jeden Fall machen. Jugendliche sollen genau das lernen: Wenn etwas wichtig ist, bereitet man sich darauf vor. Dann schneidet man auch besser ab. Das gilt dann natürlich auch für die Bewerbungsgespräche.

Bei uns kein Thema, aber ich würde das machen wie Kaye.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.2017 um 15:39.]