Teenie weinte andauernd im Vorstellungsgespräch!

Colette78
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 18.11.2018
Beiträge: 5
Hallo zusammen,

wir hatten vor einer Woche ein Vorstellungsgespräch für eine Lehrstelle für unsere älteste Tochter. Das verrückte: sie war furchtbar nervös und weinte andauernd auch wenn die Ausbildner sehr nett waren. Wir Eltern waren dabei, sie wollten und dabei haben. Sie hat beste Noten, alles würde sonst stimmen...wenn ihr das nur nicht passiert wäre. Ich bin als Mutter unsicher, ob sie angenommen wird. Der Ausbildner sagte, dass ihm das etwas Bauchweh macht...sie ist ja sonst nicht so! Das Problem: sie ist 18, und sollte längst eine Lehre haben! Doch sie brauchte die Zeit, die letzten Jahre...wenn sie jetzt wieder kein Job hat...dann wissen wir nicht was wir machen sollen. Sie wollte keinen Plan B, da sie fast sicher war, dass sie den Job kriegt. Es war, wie sie uns später gebeichtet hat...ihr erstes Vorstellungsgespräch, bis jetzt ist sie immer ausgewichen....es ist zum...banghead.gif
Eure Gedanken? Danke für etwas Aufunterung....es beschäftigt mich so....unser Sohn, der 2 Jahre jünger ist hat einen Job...eine Lehre....


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.2019 um 17:09.]
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1608
Dann würde ich der Tochter empfehlen, sich dort nochmals zu melden und um ein allenfalls zweites Gespräch zu bitten. Alleine. Die Tränen könnte sie mit einer extremen Nervosität erklären.

Dass die Tochter allerdings noch nie ein Vorstellungsgespräch hatte und ihr das nicht wusstet, erstaunt mich aber schon.
fluff
Dabei seit: 19.04.2018
Beiträge: 26
Nervosität in solchen Situationen ist nicht ungewöhnlich. Wenn ich ein Vorstellungsgespräch habe und mir die Stelle am Herzen liegt, bin ich auch nervös. Wie man möglichst gut mit Nervosität umgeht, muss man lernen. Dazu gehört es auch, dass man "Fehler" macht. Schon klar, dass ihr Eltern sie vor negativen Erfahrungen schützen wollt, aber ich glaube, es wäre auch für sie einfacher, wenn ihr sie loslassen und eigene Erfahrungen machen lassen würdet.

Ich drücke der Tochter fest die Daumen, dass es mit der Wunschstelle klappt! Und wenn nicht, schaut mal, ob sie vielleicht an einem Bewerbungstraining teilnehmen kann. Je besser man sich vorbereitet fühlt, desto besser hat man oft die Nervosität im Griff.
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 17.11.2006
Beiträge: 1035
Coués Autosuggestion kann helfen, dass man schnell wächst.
Nur durch WACHSEN werden wir dem Leben gewachsen.
Deine Tochter bráucht dringend PERSÖNLICHKEITSWACHSTUM.
Sie ist bestens durch Schule in die SCHABLONE hinein gewöhnt, aber:
LEBEN fängt erst an, wenn man über die Schablone hinaus wächst.
Also behandelt sie mit großem Respekt als ob sie schon 10 Jahre älter wär und das Problem längst gelöst hätte! Das ist die >Als-ob-Methode< des Marseiller Jesuitenpaters A.Eymieu, die Dr.Gisela Lucci in der >Praxis der bewussten Autosuggestion< beschreibt; das Köbi Meile in der Schweiz herausgegeben hat.
Ihr könnt euch auch ein paar Videos zur Autosuggestion = zum eigenen Einfluss anschauen und ein paar Texte dazu lesen. Coués Selbstbemeisterung findet man auch im Net.
Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe


"Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, dass ich es bin, der Sie gesund macht, dann mindere ich Ihre Persönlichkeit!" Émile Coué
second2
Dabei seit: 01.06.2012
Beiträge: 815
Dass Ihr nicht wusstet, dass Eure Tochter noch nie ein Vorstellungsgespräch hatte, ist für mich unverständlich.

Dass die Eltern am Gespräch teilnehmen, kann ich auch nicht nachvollziehen. Als Personalchefin würde ich die Eltern bitten, draussen zu bleiben.

Und dass die Tochter dann nur weint, tut mir leid für sie, doch es ist ein klares Zeichen, dass Sie Hilfe benötigt, und leider hätte ich als Arbeitgeber auch meine Bedenken.

Tut mir leid. Meine Antwort ist sicher nicht die erhoffte Aufmunterung, aber Ihr solltet etwas unternehmen und nicht auf Aufmunterung warten!

-
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5615
@second2: ich habe mal eine Bewerbung erhalten, wo eine Karte eines Models beigelegt wurde. Es stand: ich sehe ähnlich aus, wie sie. Nur meine Haare sind anders. Dann hat sie mit Filz die Haare so gezeichnet, wie sie sie trug. Sonderbar, wie kreativ icon_eek.gif
Colette78
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 18.11.2018
Beiträge: 5
Danke Euch für Eure Gedanken, unsere Tochter hat uns immer wieder angeschwindelt und drückte sich vor Lehrstellen und Vorstellungsgesprächen. Wir versuchten es seit Jahren. Immer wieder auch mit externer Hilfe. Damals, rückblickend war sie definitiv noch nicht bereit dazu und wir akzeptieren dies.
Es wurde vom zukünftigen Arbeitgeber explizit gewünscht, dass wir als Eltern dabei sind, was uns auch erstaunt hat. Bei unserem Sohn war es anders, da waren wir nicht dabei.
Ich weiss auch nicht, wie ich es einschätzen muss...hoffe einfach nur auf positiven Bescheid...
Colette78
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 18.11.2018
Beiträge: 5
Sie hat die Lehrstelle bekommen....bin so dankbar....!!!
Zugerli1
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 328
Herzliche Gratulation!!!
Spargel_2
Dabei seit: 26.10.2007
Beiträge: 1417
Gratuliereicon_biggrin.gif

Nehme jeden Tag wie er kommt!