Exmann lässt sich gehen

Dunia
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 06.09.2007
Beiträge: 307
Hallo zusammen
Seit längerem schwelgt dieses Problem und es ist in letzter Zeit nur noch schlimmer geworden.
Bin seit 5 jahren von meinem 1. mann getrennt/geschieden. Eine zeitlang ging es ihm etwas besser, als er eine Freundin hatte aber seit er wieder single ist lässt er sich nur noch gehen!
Ich weiss, es ist mein Exmann und ich darf mich nicht in sein Leben mischen, aber trotzdem ist er der vater meiner 2 grossen Jungs(10,12). Ich bin finanziell auf ihn angewiesen und wenn er geradewegs in ein Burnout steuert, kann ich das nicht ignorieren, nur soll und darf ich was sagen??
Er trägt überhaupt nicht sorge zu sich...... Er hat ein gestörtes essverhalten, raucht, kifft und arbeitet viel!
Hab es schon mal angesprochen und mein neuer partner hat ihm auch schon in bezug auf sein essverhalten was gesagt.wir haben ihn auch schon spontan an den tisch gebeten, wo er gestresst und hungrig die kinder holen wollteicon_confused.gif
Ich muss sagen, ansonsten haben wir alle ein gutes verhältniss!

**Eine Frau ohne Bauch, ist wie der Himmel ohne Sterne**
liloyo
Dabei seit: 30.05.2015
Beiträge: 6
Hallo,

Ich find es nett, dass du dich um deinen Ex Sorgen machst. Er ist ja der Vater 2 deiner Kinder.
Rede einfach kurz mit ihm und sag ihm, dass du dir Sorgen um seine Gesundheit machst.

Liebe Grüße Liloyo
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
"Dunia" schrieb:

Ich bin finanziell auf ihn angewiesen und wenn er geradewegs in ein Burnout steuert, kann ich das nicht ignorieren, nur soll und darf ich was sagen??

Du kannst schon was sagen. Du kannst eigentlich zu jedem Bekannten was sagen, wenn du das willst. Aber es geht dich im Grunde nichts an.
Wenn dich das beunruhigt, weil du von ihm finanziell abhängig bist, gibt es aber eine andere Möglichkeit für dich, DEINE Situation zu bessern: Mach dich weniger abhängig.
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1646
Wenn du etwas sagen willst, dann sag es DU, ist DEIN Ex und nicht der Ex deines neuen Partners.

Aber dann bitte mehr im Stil von "kann ich dich unterstützen, ich mache mir Sorgen" und nicht "rauch weniger, iss gesünder, kiff nicht und arbeite weniger".
Marny
Dabei seit: 03.06.2015
Beiträge: 10
Ja, so würde ich das auch angehen. Sprich mit ihm ganz in Ruhe und vor allem freundschaftlich ohne Vorwürfe. Er soll merken, dass du dir um ihn und sein Leben Sorgen machst (und vielleicht auch die Vorbildfunktion für eure Jungs). Wenn ihr ein gutes Verhältnis habt, öffnet er sich vielleicht und redet über seine Probleme bzw. könnt ihr überlegen, was er gerne müsste oder ob er Hilfe in Anspruch nimmt, etc.