Meine Tochter lügt extrem

Chilli12
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.10.2017
Beiträge: 10
Meine Tochter (bald 7) war mit mir und meiner Partnerin 2 Wochen in den Ferien.

Nach den Ferien hat sie ihrer Mutter erzählt ich würde sie würgen, am Hals packen und ins Zimmer sperren. Ich hätte dies auch in den Ferien getan. Sie werde ständig an den Ohren gezogen und ins Zimmer gesperrt.

Ich habe meine Tochter noch nie angefasst! Ich bin völlig fertig und meine Exfrau beleidigt mich nurnoch per sms. Macht mich fertig und droht mir. Am Donnerstag haben wir Elterngespräch in der Schule da die Kleine im august in die erste Klasse kam. Ich möchte die Lehrerin auf die Lügen der kleinen ansprechen und das sich ein Psychologe meine Tochter ansieht.

Sie lügt schon länger und lustigerweise war es meine Exfrau die mich darauf aufmerksam gemacht hat und gesagt hat "hey achtung, so und so"
Die Kleine erzählt auch viel Mist über Mama vonwegen sie würde nie mit ihr spielen, sie müsse immer im Zimmer bleiben, sie wolle lieber mit ihrem neuen Mann die Freizeit verbringen, die Nachbarin bringe ihnen essen weil mama keine lust hat zu kochen... etc.

Ich denke mein Fehler war es, das ich die Mutter nie drauf angesprochen habe. Ich habe der kleinen immer gesagt das ich nicht denke das Mama so gemein sei zu ihr.

Sie ist ein fröhliches, aufgewecktes Kind. Sehr egoistisch leider auch... sie wächst als Einzelkind auf bis jetzt. Das ihr die Aufmerksamkeit fehlt das merkt man schon. Desshalb versuche ich auch immer ihr alles zu bieten wenn sie bei mir ist.

Sie behauptet auch das ich sie nie zu Bett bringe abends. Das würde immer meine Partnerin machen. Was auch nicht stimmt. Wir haben unser Ritual, ich lese ihr eine Geschichte vor, frage sie was was ihr am heutigen Tag am besten gefallen hat und dann noch ein Namensspiel, gute nacht kuss und das ich sie liebe.


Jetzt stellt sie mich als brutalen schläger hin und das mit knapp 7 Jahren. Meine Exfrau wollte keine Aussprache, sie hat mich bis jetzt auch nicht über den Termin beim Kiinesologen informiert.. Kinderpsycholog lehnt sie wehement ap, sie wird nur ausfallend per Sms.

Wie sieht es aus mit Video und Tonaufnahmen vor Gericht? Werden diese Akzeptiert? Ich werde die kleine ab jetzt aufnehmen wenn sie bei und ist. Damit ich auch etwas in der Hand habe zum mich schützen. Wenn sie weiterhin so lügt dann will ich sie auch vorübergehend nicht mehr nehmen. Kann ich das vor Gerich geltend machen? Schliesslich geht es um Rufschädigung und die Mutter trägt nichts zur Besserung bei.

Wir haben gemeinsames Sorgerecht.
Ich habe meiner Exfrau eine Familietherapie vorgeschlagen wo wir beide mit der Kleinen hingehen können. Lehnt sie ap und bezeichnet mich als Narzisten und egoisten, ich wolle einfach für mich eine Lösung finden.

Ich weiss wirklich nicht mehr weiter.
Vielen Dank fürs lesen
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
Das ist eine schwierige Situation, zumal deine Ex abblockt. Ist es möglich dass eure Tochter unter der Trennung leidet oder Eifersüchtig auf deine Partnerin ist? Erzählt sie bei dir auch Lügen über ihre Mutter?
Ich finde es bedenklich dass ein 7 jähriges Kind so etwas erzählt, woher hat sie das?
Solange sich deine Ex quer stellt, werden die Lügen wohl nicht aufhören. Ihr müsst das zusammen anpacken und eurer Tochter signalisieren dass sie nicht solche Lügengeschichten erzählen darf. Falls deine Ex weiterhin nicht darüber reden will, würde ich das Gespräch mit der Lehrperson suchen, evtl. könnest du auch den Schulpsychologischendienst (SPD) kontaktieren.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Deine Tochter spielt euch gegenseitig gegeneinander aus.
Ich würde mit der Mutter, ihrem Partner, deine neue Frau, deine Tochter und du an einen Tisch zusammensitzen. Die Tochter damit konfrontieren und ihr allfällige Folgen ihrer Geschichten darlegen. Erfährt nämlich die KESB von ihren Würge, Schläge etc. Geschichten, kann es ihr nämlich blühen, dass sie Razfaz in eine Pflegefamilie oder Heim kommt..
Ich denke, wenn sie das nicht will, wird sie subito aufhören- die kleine Lügenbaronin..

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3372
Ich denke auch ein gemeinsames Gespräch vielleicht mit einer Beiständin mit allen beteiligten wäre Sinnvoll. Das wird sonst noch ausarten, wenn sie merkt dass sie dadurch so Aufmerksamkeit bekommt.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Chilli12
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.10.2017
Beiträge: 10
Guten Morgen Zusammen

Vielen Dank für eure Feedbacks.

Das gemeinsame Gespräch mit den 4 Erwachsenen und der Kleinen habe ich meiner Exfrau vorgeschlagen. Weil es uns schliesslich alle betrifft.
Sie will es nicht. Sie bezeichnet mich als Narzisten und meint mir ginge es nur darum die Kleine "an die Wand zu stellen und fertig machen vor allem Erwachsenen" was überhaupt nicht stimmt. Ich will es einfach besprechen.

Mit meiner Partnerin versteht die kleine sich sehr gut. Sie klebt an ihr wie Kaugummi. Sie erzählt ihr auch immer Sachen über Mama oder über meine Exfreundin, dass sie diese nicht gemocht hat und das Papa immer traurig war und ihr das nicht gefallten hat. Darum versteh ich nicht wie si jetzt auf solche Lügen kommt.

Lustigerweise ist meine Partnerin diejenige die der Kleinen immer Grenzen setzt. Ich weiss ich bin zu lieb.. aber ich will meine Kinder nicht so lieblos erziehen wie ich erzogen wurde..

Aber meine Partnerin setzt ihr echt Grenzen wo die Kleine auch manchmal weint wenn sie einen "Zusamenschiss" kassiert.
Also es ist nicht übertrieben aber sie heult dann halt.
Sie wird aber nie angefasst! Weder von mir noch von meiner Partnerin.

Die kleine erzählt auch Lügen über die Mutter. Die Mutter wolle lieber Zeit mit Ihrem neuen Mann verbringen, sie gehen auch nie in die Ferien mit der Kleinen.

Mama kauft mir keine neue Kleider obwohl sie sieht das alles zu klein ist oder kaputt.

Mama hat keine Lust zu kochen, die Nachbarin bringt uns Essen

Mama spielt nie mit mir, sie bastelt nicht gerne mit mir weil sie es nervig findet. Ich muss immer im Zimmer bleiben damit sie Ihre Vampir Filme sehen kann. Sie schaut nie einen Film mit mir.

Ich darf nicht mit den Nachbarskindern spielen drausen
Ich muss oft zu Oma zum schlafen weil Mama mit Alex alleine sein will.

Mama hilft mir nicht für die Schule.. und so weiter.

Sie lügt wirklich über sehr viele Dinge. Das sie nicht die Aufmerksamkeit von der Mutter bekommt welche sie sich wünscht, dass glaube ich ihr. Aber sie ist trotzallem ein gesundes, gut ernährtes Kind und kommt anständig angezogen daher.

Mein Partnerin hat mir auch gesagt, dass mit all diesen Dingen welche die Kleine erzählt, eine Fremdplatzierung durch die KESB sehr schnell passieren kann.


Ich denke meine Exfrau hat auch schiss vor meiner neune Partnerin. Aus welchen Gründen auch immer... meine Partnerin sagt Hallo und Tschüss und mehr nicht.
Aber als ich die Aussprache letztes Wochenende vorgeschlagen habe hat meine Exfrau wehement abgelehnt.

Diese Situation kotzt mich so dermassen an und belastet auch meine Partnerin sehr. Sie ist sehr wüten und enttäuscht und wir verstehen es wirklich nicht warum meine Exfrau nicht bereit ist die Kleine aufzuklären.

Sie reded auch schlecht über mich vor der Kleinen. Das ich lieber feiern gehe oder das ich ewigs fett bleiben werde weil ich so geboren sei.


Es ist echt zum...... banghead.gifbanghead.gifbanghead.gif
Chilli12
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.10.2017
Beiträge: 10
Wir haben am Donnerstag Elterngespräch in der Schule.
Soll ich die Lehrerin bereits im Vorfeld kontaktieren?
Meine Exfrau wird sicher ausflippen bei dem Gespräch
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3372
Versuch nochmals mit deiner Ex zu reden, schreib alles auf einen Zettel was die Kleine über ihre Mama sagt und schreib daneben was die Tochter über dich sagt. Sag ihr sie soll die Augen auf machen, dass das ein Problem sei und du sie damit nicht blosstellen willst. Wenn sie sich jetzt davor verschliesst kann das ein Desaster werden. Wenn ihr gemeinsames Sorgerecht habt, agiert ihr immer noch als ELTERN und zwar zu zweit, als Einheit.
Sie beschuldigt dich als Narzist? Vielleicht musst du da auch was ändern. So wie du auf sie zugehst, wie du sie behandelst oder über sie sprichst hat sie vielleicht auch allen Grund mit dir nicht an einem Strang zu ziehen. Nur mal so als Denkanstoss.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Chilli12
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.10.2017
Beiträge: 10
Hallo Goodie

Vielen Dank für deine Antwort

Ich bin stehts anständig mit ihr. Ich rede normal mit ihr und werde auch nie ausfallend. War ich in der Vergangenheit auch nie. Auch nicht als sie mich betrogen und aus dem Haus geworfen hat.

Ich wollte immer alles im Anstand regeln zum Wohle der Kleinen.
Sie tyrannisiert mich leider schon sehr lange und ich hab mich bis jetzt nie gewehrt weil ich keinen streit wollte wo die Kleine dann mitbekommt.

Genau den Satz das wir als Elter zusammen agieren habe ich ihr gesagt und sie meinte dann " Wenn du endlich mal etwas Sinnvolles von dir gibst werde ich auch drauf eingehen"

Ich habe ihr angeboten in eine Familientherapie zu gehen. Wir 3 zusammen. Das sei lächerlich und diene nur meinem Egoismuss.

Das sie gewisse Wahrnehmungsstörungen hat ist wohl unbestreitbar.

Sie fährt im gleichen Muster wie ihre eigene Mutter es mit ihr als Kind schon gemacht hat. Sie hat auch immer schlecht über den Vater geredet und ihm allesmögliche angehängt.



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.2017 um 10:10.]
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3372
Puh dann wirst du einen schweren Stand bei ihr beibehalten. Wenn sie nicht selber drauf kommt dass sie vielleicht was an sich ändern sollte, bist du immer der böse. Ist sie dir gegenüber denn feindselig eingestellt?

Im vorfeld mit der Lehrerin sprechen würde ich nicht. Ìch denke auch nicht dass es sinn macht die Lehrerin drauf anzusprechen. Ist ja ein Problem zwischen Kind --> Eltern und wenn dann höchstens mit einer Beiständin zu lösen oder mit einem Kinderpsychologen.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Chilli12
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.10.2017
Beiträge: 10
Sie hat es sicher immer genossen wenn sie sah das es mir schlecht ging. Meine letzte Beziehung war leider auch nicht schön und die Kleine hat mir damals auch gesagt sie komme nicht gerne zu mir wegen meiner damaligen Partnerin. Sie hatte selbst 2 Kleinkinder mitgebracht und ich denke meine Tochter hat sich da etwas verstossen gfühlt.. ich weiss es nicht. Meine Exfreundin hat auch nie etwas im Haushalt gemacht. Sie ist IV Bezügerin und lag den ganzen Tag nur im Bett.

Aber meine jetzige Partnerin gibt sich sehr viel Mühe um sie. Sie macht sehr viel mit ihr. Sie bastelt, kocht, backt, oder bringt ihr Deutsch bei. (Wir wohnen im Kanton NE und die kleine spricht nur französisch bis jetzt)

Meine Exfrau will keinen Kinderpsychologen. Der Kinesologe reicht und es ist ja sowieso alles meine Schuld.

Ich werde wohl alleine zum Kinderpsychologen gehen mit meiner Tochter. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht und ich will die Sache unbedinngt klären.