Vater kümmert sich nicht ausreichend im Kinder (getrennt lebend)

Tinkesab
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.04.2019
Beiträge: 9
Hallo zusammen,

ich habe einen Fall in meiner Familie, bei dem ich denke, dass sich der Vater nicht ausreichend um die Kinder kümmert. Mir ist zu Ohren gekommen, dass die kinder nicht regelmäßig bis gar nicht gewaschen werden. Da die Eltern getrennt lebend sind und sich die Kinder nach A und B Woche aufteilen, hat das andere Elternteil wenig Einfluss darauf was gemacht und nicht gemacht wird.

Der Vater im allgemeinen scheint seine drei Kinder nicht mehr haben zu wollen. Er selbst spricht von Depressionen, macht aber nix dagegen.

Wie kann man so einer Person entgegentreten?
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1029
Wenn der Vater die Kinder im wechsel, immer eine ganze Woche hat und anscheinend damit überfordert ist, dann müsste man überlegen, da was zu ändern. Dass er die Kinder zb nur noch an den Wochenenden hat, zumindestens solange, bis er in der Lage ist, sich richtig um sie zu kümmern
RenaW
Dabei seit: 28.04.2019
Beiträge: 12
Vor dem Gang zur Kesb oder Änderung des Besuchsrechts, würde ich mal mit dem Vater sprechen. Ansonsten tritt man unter Umständen eine riesen Lawine los, die in meinen Augen nichts bringt, eher noch mehr Unruhe rein bringt.
Wegen der angeblichen Depression ist schnell gesagt, dass der Betroffene was dagegen tun muss. Nur ist dies nicht so einfach. Da gibt es so diese Momente wo man am liebsten die Bettdecke über den Kopf ziehen würde und nichts mehr hören und sehen will und sich auch um nichts kümmern mag.