Polizist werden in Aargau // Anforderungen

ElektrOo
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 08.01.2019
Beiträge: 10
Hallo,
ich bin momentan 15 und mich fasziniert der Job alleine sowie auch die Polizisten, die uns jeden Tag schützen. Da ich aber keinen Schweizer Pass habe, ist das ganze sehr kompliziert. Ich bin erst seit 3,5 Jahren in der Schweiz und soviel ich weiss, man muss auch RS (Rekrutenschule) absolvieren. Dafür braucht man ebenfalls den Pass. Kann die Polizei auch Ausnahmen machen oder muss man unbedingt eins haben? Vielleicht kennt sich jemand von euch aus. Ich habe momentan Aufenthaltsbewilligung (Ausweis B). Ich habe irgendwo gelesen, dass das bei den Jugendlichen doppelt gezählt wird.

Vielen Dank!

Freundliche Grüsse
//Anonym



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.2020 um 23:47.]
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 317
Denke nicht dass dies geht. Frage doch persönlich bei der Kantonspolizei nach in dem Kanton wo du wohnst. Die können Dir weiter helfen wie du zu Deinem Traumberuf kommst und dies machbar ist.

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5446
Ich antworte jetzt, obwohl ich es für ein Fake halte:
Nein, geht nicht.
Du musst
Schweizer sein
Zwischen 20-35
Militärdiensttauglich
Eine abgeschlossene EFZ Ausbildung oder Matura
Den Führerschein Kat. B
Und einiges mehr
https://www.ag.ch/de/verwaltung/dvi/kantonspolizei___neu__/der_polizeiberuf_1/departement_detailseite_386.jsp?sectionId=1530279&accordId=0
ElektrOo
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 08.01.2019
Beiträge: 10
Warum sollte das Fake sein? Habe einfach normal gefragt, da ich Polizist werden möchte. Jeder hat doch andere Interessen. Und ja ich kenne die Anforderungen, meine Frage war, ob ich mit Ausweis C (Niederlassungsbewilligung).
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5446
Weshalb fragst du nach, wenn du die Antworten weisst. Schliesse erst mal eine (mindestens) 3 jährige Lehre ab, wartest mal 4 Jahre und dann frag nochmals.

nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1009
Was hindert dich daran, nach deiner Ausbildung, die Schweizer Staatsbürgerschaft zu beantragen?
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1743
Die ersten Schritte wären:
- deine B-Bewilligung möglichst bald in eine C-Bewilligung umwandeln

- Lehrstelle suchen

Alles weitere braucht im Moment einfach Geduld.

Auch meine Tochter will Polizistin werden, ist aber erst auf dem Weg zur Matur. Das dauert noch ein paar Jahre. Es ist also nicht nur für dich ein gefühlt langer Weg. Aber wenn man es unbedingt will, spielt es nicht so eine grosse Rolle, wie lang der Weg ist.

Globi
Dabei seit: 30.07.2008
Beiträge: 2774
@Nuvole, da hilft auch kein C icon_wink.gif

Es ist nun mal so: CH-Bürgerrecht braucht es! Aber selbst mit dem und einer Berufsausbildung/Matur heisst das noch nicht, dass man die Aufnahmeprüfung schafft icon_smile.gif Und dann noch die richtige Grösse habt und.... vieles mehr.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.2020 um 13:35.]
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3235
Der Sohn meiner Freundin wollte auch Polizist werden, hat alles mögliche schon in die Wege geleitet und dann gings an das Eignungsgespräch. Allerdings war von da an Schluss. Er ist noch ein mal in sich gegangen und hat abgebrochen und jetzt verfolgt er ein neues Ziel. Manchmal hat man einfach eine falsche Vorstellungen von einem Beruf.

Du musst halt jede Hürde nehmen. Nichts ist unmöglich, aber es geht nur über den CH Pass.

Viel Erfolg!

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1743
"Globi" schrieb:

@Nuvole, da hilft auch kein C icon_wink.gif


Ich habe geschrieben "erste Schritte" und von einer B-Bewilligung führt der Weg zum CH Pass nur über den C-Ausweis.

Übrigens gibt es in der Schweiz durchaus Kantone, in dem eine C-Bewilligung reicht, um Polizist zu werden (SZ und BS zum Beispiel.)

Ich finde, Berufsträume sollte man verfolgen und sich nicht schon allzu früh ausreden lassen.