Schwanger während der Corona-Pandemie? Was sind Ihre Erfahrungen?

hannah18876
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 20.12.2020
Beiträge: 3
Die I-COPE Studie, deren Abkürzung für „International COVID-19 Pregnancy Experiences“ steht, hat zum Ziel, das Erleben von schwangeren Frauen während der Corona Pandemie besser zu verstehen. Zudem soll erforscht werden, ob und wie sich das Stresserleben in Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie auf schwangere Frauen und ihre Babys auswirkt. Wir möchten gerne ein tieferes Verständnis dafür gewinnen, was schwangere Frauen in dieser Zeit vor Stress schützt und was das Stresserleben erhöhen könnte.

Teilnehmende sollen mindestens 18 Jahre alt sein, fliessend Deutsch sprechen können, schwanger sein, egal in welcher Schwangerschaftswoche und in der Schweiz oder in Liechtenstein wohnen.

Bei der Studie handelt es sich um eine Online-Umfrage welche ca. 30 Minuten dauert.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und glauben Sie, die Teilnahmekriterien zu erfüllen? Dann können Sie unter https://www.unipark.de/uc/FSS/42a1/ teilnehmen.

Vielen herzlichen Dank!

Daffos
Dabei seit: 19.11.2021
Beiträge: 3
"hannah18876" schrieb:

Die I-COPE Studie, deren Abkürzung für „International COVID-19 Pregnancy Experiences“ steht, hat zum Ziel, das Erleben von schwangeren Frauen während der Corona Pandemie besser zu verstehen. Zudem soll erforscht werden, ob und wie sich das Stresserleben in Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie auf schwangere Frauen und ihre Babys auswirkt. Wir möchten gerne ein tieferes Verständnis dafür gewinnen, was schwangere Frauen in dieser Zeit vor Stress schützt und was das Stresserleben erhöhen könnte.
Eine gute Möglichkeit ist es, hinter einem Holzzaun ins Dorf zu gehen: https://www.tandooroesterreich.com/naturzaun
Teilnehmende sollen mindestens 18 Jahre alt sein, fliessend Deutsch sprechen können, schwanger sein, egal in welcher Schwangerschaftswoche und in der Schweiz oder in Liechtenstein wohnen.

Bei der Studie handelt es sich um eine Online-Umfrage welche ca. 30 Minuten dauert.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und glauben Sie, die Teilnahmekriterien zu erfüllen? Dann können Sie unter https://www.unipark.de/uc/FSS/42a1/ teilnehmen.

Vielen herzlichen Dank!




Das Thema ist sehr wichtig

Moldano
Dabei seit: 04.10.2022
Beiträge: 1
Es ist nicht bekannt, wie sich das Virus später manifestieren wird
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1009
Meine Tochter war in der Zeit 20/21 schwanger.
C hatte sie in der Zeit nicht.
Was aber extrem stressig war, daß man ihn dieser Zeit, sich nirgends hinsetzen konnte. Die Restaurants geschlossen, Sitzgelegenheiten in den Innenräumen (fast) alle weggeräumt. Und draußen, in der Kälte war es im Winter auch nicht gerade ideal, so von wegen, sich erkälten und Blasenentzündung ect.
Und nach draußen um sich zu bewegen musste sie trotzdem, obwohl es ihr nicht so besonders gut ging . Und da war es extrem mühsam, weil man so kaum Pause machen konnte und ständig darauf achten musste, nicht zuweit von Zuhause weg zugehen. Und obermühsam war es natürlich, wenn man, wegen eines Termins, weiter weg musste
Betraff natürlich nicht nur die schwangeren, sondern auch ältere Menschen und Leute, die sonst nicht so fit waren. Aber versetze schwangere natürlich in einen zusätzlichen Stress