Wie wichtig ist euch ein Schwedenofen/Cheminee

Gelöschter Benutzer
Der Hammer ist allerdings Hansi Grashalm:

http://www.geweih-manufaktur.de/index.php?id=79
briki
Dabei seit: 11.06.2004
Beiträge: 234
Ich träume von einem Lehmofen. Einmal einheizen, je nach Ofen bis zu 24 Stunden warm. Ausserdem finde ich die Eigenschaften von Lehm toll.
Vielleicht, vielleicht wird der Traum in den nächsten zwei Jahren Wirklichkeit. Träumen darf man ja icon_wink.gif
Gelöschter Benutzer
Mit Hansi an der Wand würde ich mich eher nicht mehr vor das Cheminée setzten. Das ist echt die Härte icon_wink.gif

"Mein" Elch war so in die Richtung, aber eben ein ganzer Kopf - finde ihn gerade nicht im Netz. Bin am 5. Februar wieder in Gstaad, dann werde ich ihn fotografisch festhalten.
evelyn
Dabei seit: 08.01.2008
Beiträge: 177
Wir haben auch einen Schwedenofen.
Können ihnaber sehr selten nutzen, da wir in einem Mittelhaus wohnen, und wir so schon extrem warm bekommen ( von unseren Nachbarn links und rechts )

Müssten wir uns nochmals entscheiden, würden wir den Ofen in unserem Haus weglassen.... ( aber nicht weil er uns nicht gefällt icon_wink.gif )

carpe diem
all inclusive
Dabei seit: 03.04.2007
Beiträge: 1033
Wir haben einen Schwedenofen und haben ihn glaubs vor 3 Jahren das letzte Mal benützt. Heute würde ich mich klar für ein Cheminée entscheiden. Zum Glück sieht unser Ofen wenigstens gut und stylisch aus, sonst hätte ich ihn schon lange "entsorgt". Für mich ist das "Feuerfeeling" bei einem Schwedenofen einfach nicht das gleiche, da die Türe ja geschlossen sein sollte. Beim Cheminée hingegen kommt viel mehr Hüttenromantik auf, meine persönliche Meinung.
Meret
Dabei seit: 18.01.2003
Beiträge: 75
Wir haben einen Schwedenofen und brauchen ihn oft, würde ihn nicht mehr hergeben. Mit der grossen Frontscheibe kommt auch bei geschlossener Tür "Feuerfeeling" auf ; - ). Für ein offenes Cheminee hätten wir zu wenig Platz, wobei ich wohl auch bei mehr Platz einen Schwedenofen vorziehen würde.
Spargel_2
Dabei seit: 26.10.2007
Beiträge: 1428
Wir haben einen Speckstein Ofen. Wir heizen in der Übergangszeit mit dem Ofen unser Haus. Richtig eingeheizt (5 Holzscheite braucht es dazu) beibt der Ofen 12-14 Std. warm.
Im Winter brauen wir ihn, weil es einfach gemütlich ist.

Ich finde Cheminées auch sehr schön. Aber es nimmt wirklich viel Platz weg.

Nehme jeden Tag wie er kommt!
musta
Dabei seit: 17.09.2004
Beiträge: 458
da wir eine Wärmepumpe haben sind wir sehr froh um unseren Schwedenofen. Die Heizung ist etwas schwerfällig, wenn wir grosse Temparaturschwankungen haben. Mit dem Ofen, können wir die zeit im Frühling/Herbst gut überbrücken. Zudem geniesse ich das Lesen vor dem Feuer.
Würde meinen Entscheid zum Kauf nicht davon abhängig machen, denn dies kann ja nachträglich eingebaut werden.

Leben und leben lassen
eleni
Dabei seit: 02.06.2004
Beiträge: 1380
wir haben ein Cheminée. Für meinen Mann muss es nach Feuer aussehen, mit den Öfen kann er gar nichts anfangen. Ich mags auch und wir brauchen es so 10-20 im Jahr. Je nach dem, ob man das Gefühl von Kälte hat - draussen. Drinnen ists ja immer warm genug icon_wink.gif
eleni
Dabei seit: 02.06.2004
Beiträge: 1380
P.S. wir haben kein Glas vor dem Feuerraum, nur ein Gitter.